Cover von Die Rassistin wird in neuem Tab geöffnet

Die Rassistin

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Scheerer, Jana (Verfasser)
Verfasserangabe: Jana Scheerer
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: [2024]
Verlag: Frankfurt am Main, Schöffling & Co.
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Schee Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Nora Rischer sitzt im Behandlungsstuhl einer Kinderwunschpraxis, als eine E-Mail sie erreicht: Rassistischer Vorfall an unserer Universität. Sie ist neugierig, vorauseilend empört – und sie stutzt: Ist da etwa ihr eigenes Seminar in der Germanistik gemeint? Rischer ist erschüttert. In ihrem Kopf werden kritische Stimmen laut, eine innere Anklage beginnt: Hat sie sich als Dozentin tatsächlich rassistisch verhalten? Soll sie sich entschuldigen? Und weshalb? Aus ehrlichem Schuldbewusstsein oder um sich zu retten? Wird sie gecancelt, obwohl sie kein alter weißer Mann ist, sondern eine queere Frau, die sich bislang für linksliberal gehalten hat?
 
Die Rassistin ist eine schwarze Komödie, die den Rückzug auf allzu bequeme Gewissheiten verweigert. Komisch und präzise nimmt die Autorin all die menschlichen Reflexe, Widersprüche und rhetorischen Geschütze unter die Lupe, die einen konstruktiven gesellschaftlichen Austausch über Diskriminierung so kompliziert machen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Scheerer, Jana (Verfasser)
Verfasserangabe: Jana Scheerer
Jahr: [2024]
Verlag: Frankfurt am Main, Schöffling & Co.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Rassismus, Gesellschaft, Satire, Neu - Mai 2024
ISBN: 978-3-89561-353-1
Beschreibung: 218 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person