Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Dienstag, 19. März 2019
   

Blog

SWR Fakefinder

Quelle: SWR, Jochen Enderlin
 

Fakes treffsicher filtern – so geht's!
Challenge annehmen und SWR Fakefinder spielen

Beim SWR Fakefinder werden die Newsfeeds unter die Lupe genommen: Was ist Wahrheit, was Betrug und woran kann man was erkennen? Fake News sind ein Phänomen, das viele verunsichert, das sich aber spielend beherrschen lässt! Worum es geht, wer dahinter steckt, worin die Gefahr liegt... Auf all diese Fragen gibt's hier Antworten. Also: Challenge annehmen, medienstark spielen!

Die Regeln
Die Spielenden erhalten in ihrem Nachrichtenfeed von einem virtuellen Freund insgesamt zehn Nachrichten-Posts angeboten. Allen gemein ist, dass sie gleichermaßen unglaublich klingen. Allein: Ein Teil davon sind seriöse Nachrichten, ein Teil ist Satire, ein Teil aber sind dreist gefakte Inhalte.

Daumen hoch, Daumen runter
Die Aufgabe der Spielenden ist es, treffsicher zu unterscheiden: Daumen hoch (NOT FAKE) oder Daumen runter (FAKE). Dafür gibt's noch die Unterstützung eines weiteren Freundes, der sich immer wieder per Chat einmischt. Wichtig dabei: Wenn der Spielende gelesen hat, was der Freund geraten oder an Hilfestellungen gepostet hat, dann gilt es immer die Häkchen in den blauen Kreisen anzuklicken, um zu signalisieren: Es kann weiter gehen! Wenn das Spiel irgendwo zu hängen scheint, gilt es folglich das noch nicht angeklickte Häkchen zu suchen – meist steckt es im Chatverlauf, der sich ja bequem über das Briefsymbol immer wieder ein- und ausblenden lässt. So geht's dann immer hübsch voran von Nachricht zu Nachricht.

Punkte, Punkte, Punkte!
Zum guten Schluss stellen sich dann die Fragen:
Wie viele der zehn Aufgaben sind richtig gelöst? Und: Hat man es mit seinem Ergebnis bis in den Highscore geschafft?

Teilen
Die persönliche Leistung kann über Facebook, Twitter oder Google+ unkompliziert mit Familie und Freunden geteilt werden: Denn auf seine medienstarken Fakefinder-Kompetenzen darf man stolz sein! Und wer weiß – vielleicht fühlt sich ja auch jemand dadurch motiviert, ebenfalls die Challenge anzunehmen?

 
Quelle: SWR

 

 
 
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH