Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Mittwoch, 23. Januar 2019
   

Lesetreff

 

Buchbegeisterte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene treffen sich alle zwei Monate in der Bibliothek zu einem gemütlichen, lockeren Beisammensein und tauschen sich über den neuesten Lesestoff aus.

Der Lesetreff für Jugendliche findet alle zwei Monate donnerstags um 18.30 Uhr statt; der Junior-Lesetreff für Kinder von 9 bis 12 Jahren alle zwei Monate mittwochs um 16.30 Uhr.

Im Lesetreff-Blog halten wir euch über alles Wichtige rund um die beiden Lesetreffs auf dem Laufenden: Termine, Leseempfehlungen, Rezensionen und mehr.
 

     
    Ihr schreibt selbst Texte? Vielleicht Kurzgeschichten oder auch Gedichte? Schickt uns doch eine Kostprobe eures Könnens, und wir veröffentlichen sie hier in unserem Blog Junge Autoren.

 

Termine


 
   
  • Der nächste Lesetreff für Jugendliche und junge Erwachsene findet statt am Donnerstag, 24. Januar.
  • Der nächste Junior-Lesetreff für Kinder von 9 bis 12 Jahren findet statt am Mittwoch, 30. Januar.
     
     

 

Lesetreff-Blog

Junge Autoren

"Wolfstränen". Von Sarah Königs

Die Wölfe, sie heulen wieder.
Von verschiedenen Punkten aus
heulen sie den Mond an.
Auch du läufst mit ihnen
von lautem Knurren begleitet,
lässt all das hinter dir,
was dir Schatten ins Gesicht malt.
Doch du spürst,
wie den Herz hämmert
und du vermisst alte Zeiten.
Vermisst die Unbeschwertheit.
Du vermisst, dass sie dich sehn,
dass sie in dir die gesehn haben,
die du wirklich bist.
Doch die Wölfe sind mit dem Rudel
weiter gezogen und verschwunden
und eine einsame Wölfin
bleibt zurück,
sie schaut dem Mond beim Wandern zu,
während Erinnerungen vorbeiziehn.
Erinnerungen an all das,
was sie mit der vertrauten, weißen Wölfin teilte
und was sie dem schwarzgrauen Wolf gegeben hat,
Freundschaft der vertrauten und
Liebe dem schwarzgrauen Wolf.
Doch die Freundschaft zerbrach
und Liebe zerfloss
in einem See aus Wolfstränen.
Sie treten aus den Augen
der einsamen Wölfin,
die so viel gegeben
und nicht das zurückbekam,
was sie sich sehnlichst wünschte.
Hatte sie doch ihre Kräfte
aufgezehrt und nur begehrt
den schwarzgrauen Wolf an ihrer Seite,
die weiße Wölfin auf der Jagd neben sich.
Jetzt bleiben ihr nur
Wolfstränen,
die ihr die Einsamkeit zeigen
und die Wälder in dunkles Licht hauchen.
Der Wald hat seinen Zauber verloren,
als ihre Tränen das Gras berührn
und ganz sanft Wind
durch ihr dichtes Fell weht.
Die Wolfstränen bleiben bei ihr,
während sie dem Mond
beim Wandern zuschaut
und Erinnerungen vorbeiziehn.
Erinnerungen an all das,
was sie schon längst mit Staub bedecken sollte.
Sie konnte die Wölfe nicht aufhalten,
egal, wie sehr sie jaulte und rannte,
denn sie antworteten ihr nicht.
Doch nach drei Vollmondnächten
hörte sie einen vertrauten Ruf,
es war das Wolfsgeheul einer
vertrauten, weißen Wölfin,
die vor ihrer Höhle stand.
Nur der schwarzgraue Wolf,
er blieb weiterhin verborgen,
jagte seinen Schatten hinterher
und sang alleine Wolfslieder.
Doch ihre Wolfstränen verschwanden.

 

Total: 0 Kommentare

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH