Cover von Die Ukrainerin wird in neuem Tab geöffnet

Die Ukrainerin

Njetotschka Iljaschenko erzählt ihre Geschichte
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Winkler, Josef (Verfasser)
Verfasserangabe: Josef Winkler ; mit eiem Vorwort des Autors und einem Nachwort von Bernard Banoun
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2022
Verlag: Berlin, Suhrkamp
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Win Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Nach einem längeren Aufenthalt in Wien zog sich Josef Winkler im Jahre 1981 auf einen Bauernhof in Kärnten zurück, um seinen Roman Muttersprache zu beenden. Dort fand er Quartier bei der Familie der Bergbäuerin Njetotschka Wassiljewna Iljaschenko, einer im März 1943 von Hitlers Schergen verschleppten Ukrainerin ? die ihm über ein Jahr lang ihre Lebensgeschichte erzählte.
 
Die Bäuerin berichtet dem Autor vom Leben ihrer verzweifelt um die Existenz der Familie ringenden Mutter am Ufer des Dnjepr und von ihrer eigenen Kindheit während der Zeit der Kollektivierung und Hungersnot (Holodomor) im Dorf Dobenka, das später vom Stausee von Krementschug überflutet wurde. Sie erzählt von ihrer gewaltsamen Verschleppung aus der Ukraine zur Zwangsarbeit nach Kärnten, und sie berichtet von ihrem ersten Jahr auf dem Kärntner Bergbauernhof.
 
Der Band erscheint mit einem Nachwort von Josef Winklers französischem Übersetzer Bernard Banoun sowie erstmals mit Briefen, die Hapka Davidowna Iljaschenko aus der Ukraine an ihre Tochter Njetotschka in Kärnten schrieb.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Winkler, Josef (Verfasser)
Verfasserangabe: Josef Winkler ; mit eiem Vorwort des Autors und einem Nachwort von Bernard Banoun
Jahr: 2022
Verlag: Berlin, Suhrkamp
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Ukraine, Zeitgeschichte, Krieg/Frieden, Neu - November 2022
ISBN: 978-3-518-47234-7
Beschreibung: 2. Auflage, 332 Seiten
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Winkler, Josef (Verfasser eines Geleitwortes); Banoun, Bernard (Verfasser eines Nachworts)