Cover von Erinnerung eines Mädchens wird in neuem Tab geöffnet

Erinnerung eines Mädchens

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ernaux, Annie (Verfasser)
Verfasserangabe: Annie Ernaux ; aus dem Französischen von Sonja Finck
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2022
Verlag: Berlin, Suhrkamp
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Ern Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Mit schonungsloser Genauigkeit erzählt Annie Ernaux von ihrer ersten sexuellen Begegnung - von Macht, Ohnmacht und Unterwerfung. Von einer Wunde, die niemals ausgeheilt ist. Und vom teuer bezahlten Erkennen des eigenen Werts.
Sommer 1958: Annie Duchesne wird 18 Jahre alt. Sie arbeitet als Betreuerin in einer Ferienkolonie. Sie findet in eine Clique, zusammen feiern sie Feten, genießen ihre Jugend. Und Annie ist in H. verliebt, mit ihm hat sie ihr erstes Mal. Eine Nacht, die einen anhaltenden Schock bedeutet. Auch weil H. sie fortan ignoriert, weiß sie nicht, wohin mit sich und lässt sich auf andere ein. Schnell ist sie verfemt. Was folgt, sind Ausgrenzung, der Hohn der anderen, ihre eigene Scham.
Und Schweigen. Denn über 55 Jahre braucht Annie Ernaux, um sich dieser »Erinnerung der Scham« stellen zu können.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ernaux, Annie (Verfasser)
Verfasserangabe: Annie Ernaux ; aus dem Französischen von Sonja Finck
Jahr: 2022
Verlag: Berlin, Suhrkamp
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-518-47022-0
Beschreibung: 4. Auflage, 163 Seiten
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Finck, Sonja (Übersetzer)
Originaltitel: Mémoire de fille