Cover von Die rote Antilope wird in neuem Tab geöffnet

Die rote Antilope

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mankell, Henning
Verfasserangabe: Henning Mankell
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2001
Verlag: Wien, Zsolnay
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Man Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Nach "Der Chronist der Winde" (BA 10/00) wendet sich Mankell wieder einem afrikanischen Thema zu. Als der Abenteurer Hans Bengler Ende des 19. Jahrhunderts aus Südafrika zurückkommt, hat er statt des erhofften unbekannten Insekts einen verwaisten Buschmannjungen, genannt Daniel, dabei. Er passt den Jungen der weißen Kultur an, der aber leidet unter der Behandlung. Daniel versteht diese Welt nicht, er träumt von der roten Antilope, die sein Vater einst in den Felsen ritzte. All sein Streben und seine Handlungen gelten der Rückkehr, aber Sehnsucht kann zum Tode führen. Der überaus spannende, fast poetische Roman zeigt, dass Gefühl und Verstand eine Einheit bilden sollten. Überall gerne empfohlen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mankell, Henning
Verfasserangabe: Henning Mankell
Jahr: 2001
Verlag: Wien, Zsolnay
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Außenseiter
ISBN: 3-552-05169-4
Beschreibung: 380 S.
Schlagwörter: Afrikaner, Belletristische Darstellung, Geschichte 1878-1882, Junge, Schwarze, Schweden, Fiktionale Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Vindens son
Fußnote: Aus dem Schwed. übers.