Cover von Die Tochter der Tibeterin wird in neuem Tab geöffnet

Die Tochter der Tibeterin

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser De Cesco, Federica
Verfasserangabe: Federica De Cesco
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2001
Verlag: München, Schröder
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba DeCes Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Völlig unabhängig zu lesende Fortsetzung von "Die Tibeterin" (BA 2/99; der Gang der Handlung wird kurz wiederholt). Tara, die tibetische Ärztin, ist mit ihrer Nichte Kunsang, der Tochter ihrer verstorbenen Zwillingsschwester (der Tibeterin) in die Schweiz zurückgekehrt. Doch Kunsang fühlt sich hier nicht zuhause, sie sucht nach eigenen Wegen. Nach dem Tod des Großvaters nimmt sie Drogen, verschwindet eines Tages. Tara muss feststellen, dass das Mädchen denselben Mann liebt wie sie. Kunsangs Spur führt nach Tibet und Tara macht sich, zusammen mit dem geliebten Atan, auf die Suche. Wieder ein sehr gelungener, guter Unterhaltungsroman, in dem die Autorin ihre eigene Affinität zu fernöstlichen Kulturen einbringt, wieder gleichermaßen geheimnisvoll und mystisch, sinnlich, abenteuerlich und fesselnd. - Für alle.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser De Cesco, Federica
Verfasserangabe: Federica De Cesco
Jahr: 2001
Verlag: München, Schröder
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Frauen
ISBN: 3-547-71766-3
Beschreibung: 449 S.
Schlagwörter: Ärztin, Belletristische Darstellung, Konflikt, Nichte, Schweiz, Tibeterin, Fiktionale Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person