Cover von Meine Zeit in der Hölle wird in neuem Tab geöffnet

Meine Zeit in der Hölle

eine Erinnerung
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser French, Marilyn
Medienkennzeichen: Sachbuch
Jahr: 1999
Verlag: München, Knaus
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Pyk French Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Im März 1992 wurde bei Marilyn French, einer der großen und erfolgreichen feministischen Schriftstellerinnen der USA, Speiseröhrenkrebs diagnostiziert. Sehr eindringlich und offen schildert sie in ihren Aufzeichnungen und Erinnerungen die Zeit vom März 1992 bis zum Dezember 1996. Die Diagnose der als praktisch unheilbar geltenden Krebsart, die "Maximalbehandlung" mit gleichzeitiger Chemo- und Strahlentherapie, beides mit ungeheuren und bleibenden Nebenwirkungen (z.B. ist Frenchs Wirbelsäule so stark geschädigt, daß sie mehrmals bei Massagen Wirbelbrüche erlitt), die permanenten Krankenhausaufenthalte wegen zum Teil lebensbedrohlicher Komplikationen, der fortschreitende körperliche Verfall und das ständige Auf und Ab aus kleinsten Hoffnungsschimmern und tiefster Verzweiflung. French offenbart dabei viel von ihrer Lebenseinstellung. Bewundernswert ist ihre Kraft, mit der sie immer wieder gegen die Krankheit und ihre Auswirkungen kämpft und eigentlich Unvorstellbares leistet. (2)

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser French, Marilyn
Jahr: 1999
Verlag: München, Knaus
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Pyk
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-8135-0128-0
Beschreibung: 1. Aufl., 316 S.
Schlagwörter: Erlebnisbericht, French, Marilyn, Speiseröhrenkrebs, Augenzeugenbericht <Formschlagwort>, Eindrücke <Formschlagwort>, Erfahrungsbericht, Erlebnisgeschichte, Reportage <Formschlagwort>
Suche nach dieser Beteiligten Person