Cover von Gilgamesch - Herr des Zweistromlandes wird in neuem Tab geöffnet

Gilgamesch - Herr des Zweistromlandes

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Grundy, Stephan
Verfasserangabe: Stephan Grundy
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 1999
Verlag: Frankfurt/Main, Krüger
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Gru Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Gilgamesch, um 2700 v. Chr. Gottkönig der Stadt Uruk in Mesopotamien, wurde fast zeitgleich von Harald Braem und Thomas Mielke (beide in BA 11/88) als Romanheld behandelt. Die vorliegende, episch breite Schilderung seiner Taten und Leiden, seiner Liebe zum "Löwenmann" und treuen Gefährten Enkidu und seiner gefahrvollen Reise zu Utnapischtim, dem sumerischen Urbild des biblischen Noah, ist farbig, dekorativ und erotisch gewürzt, Grundy - zuletzt "Adler und Falke" (BA 6/99) - verweist den religiösen Hintergrund des Gilgamesch-Epos (BA 5/79, 53) eher ins Nachwort und bietet ein recht pompös inszeniertes mythisch-phantastisches Spektakel, das Freude an Abenteuer, Gefühl und Leidenschaft - und Geduld voraussetzt.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Grundy, Stephan
Verfasserangabe: Stephan Grundy
Jahr: 1999
Verlag: Frankfurt/Main, Krüger
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Historischer Roman
ISBN: 3-8105-0861-6
Beschreibung: 668 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Gilgamesch, Fiktionale Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Gilgamesh
Fußnote: Aus dem Engl. übers.