Cover von Konstantinopel wird in neuem Tab geöffnet

Konstantinopel

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Steen, Thorvald
Verfasserangabe: Thorvald Steen
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2004
Verlag: Dornach, Pforte
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Stee Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

König Sigurd von Norwegen unternimmt im Jahre 1108 einen Kreuzzug, um einen Splitter vom Kreuze Jesu in Empfang zu nehmen. Sein Glaube gibt ihm die Kraft, alle Hindernisse der Reise zu bewältigen und mit der Reliquie nach Norwegen zurückzukehren. Warum bricht er dennoch sein Gelübde? In "Konstantinopel" wird die Geschichte des norwegischen Königs Sigurd Jorsalfar erzählt. Dieser unternimmt im Jahre 1108 einen Kreuzzug nach Jerusalem, um dort einen Holzsplitter vom Kreuz Jesu zu erhalten. Sigurd legt das Gelübde ab, diese Reliquie zum Grab Olavs des Heiligen in Norwegen zu bringen. Obwohl der König wider alle Erwartungen mit der Reliquie zurückkommt, behält er sie für sich. Steen sucht nach der Ursache für den Bruch des Gelübdes und macht deutlich, dass die Antwort nur in Vorgängen zu finden ist, die nicht in den historischen Quellen geschildert werden. Hierzu lässt Steen den Erzähler immer wieder die Fiktion durchbrechen, um auf die Quellen (v.a. Snorri Sturlusons "Heimskringla") und die Bedingungen der Historiografie des Mittelalters aufmerksam zu machen. Seine Antwort lautet, dass Sigurd, der die Reise als religiöser Fanatiker beginnt, in Konstantinopel sowohl auf religiöse Toleranz als auch auf die Liebe einer Muslimin (die in den Quellen nur ein einziges Mal erwähnt wird) trifft und hierdurch am eigenen Standpunkt zu zweifeln beginnt. Für historisch Interessierte sehr empfohlen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Steen, Thorvald
Verfasserangabe: Thorvald Steen
Jahr: 2004
Verlag: Dornach, Pforte
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Mittelalter, Historischer Roman
ISBN: 3-85636-156-1
Beschreibung: 279 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Jerusalem, Konstantinopel, Fiktionale Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Konstantinopel <dt.>
Fußnote: Aus dem Norweg. übers.