Mittwoch, 1. Dezember 2021
   

Lies doch mal ein Buch

Nadine Gordimer: "Die Hauswaffe"

Auch Bücher von Literaturnobelpreisträgern geraten leider oft wieder nach kurzer Zeit in Vergessenheit! Gut, dass man sie dennoch in vielen Bücherregalen wiederfinden kann.

Kehren wir zurück ins Südafrika der 90er Jahre. Fast in jedem Haushalt gibt es in Johannesburg eine sogenannte Hauswaffe, zum eigenen Schutz, versteht sich. Am Morgen nach einer spontanen Party findet Duncan seinen Freund Carl auf dem Sofa liegend, wechselt mit ihm ein paar Worte, dann erschießt er ihn! Warum?

Nadine Gordimers Roman „Die Hauswaffe“ erschien 1998 auf deutsch.
Kein Krimi, nein, ein Gesellschaftsroman, ein Entwicklungsroman, ein Familienroman, die Suche nach diesem „Warum“, dem Motiv für Gewalt und Hass!
Vielleicht nicht der beste Roman der Literaturnobelpreisträgerin, aber Literatur, die ihren Leser zum Denken anregt!
Lesen und Denken, was will man mehr?!


Nadine Gordimer, geboren 1923 in dem Minenstädtchen Springs, Transvaal, gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen unserer Zeit. Jahrzehntelang schrieb sie gegen das Apartheidregime an und setzt sich bis heute mit dessen zerstörerischen Folgen für die schwarze und weiße Bevölkerung auseinander. 1991 wurde ihr der Nobelpreis für Literatur verliehen. Sie starb am 13. Juli 2014 in Johannesburg, Südafrika.
(Quelle: Piper)

 


»zum Buch

 

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH