Dienstag, 27. Oktober 2020
   

Tipps des Monats: "Fake News & Verschwörungstheorien"

 


Eine Katalogansicht der Medienliste finden Sie hier.
 

   
   

Franzi von Kempis: "Anleitung zum Widerspruch : klare Antworten auf populistische Parolen, Vorurteile und Verschwörungstheorien"

Im Gespräch mit Populisten, die ihre Halbwahrheiten, Falschaussagen oder Beleidigungen gegen Andersdenkende, gegen Juden und Muslime lautstark und provokant herausposaunen, on- und offline, fehlen oft die richtigen Worte, Fakten oder Selbstvertrauen dagegen zu halten. Dabei soll dieses Buch helfen.

       
   

Hans Rosling: "Factfulness - wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist"

Viele Menschen glauben, dass weltweit die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter aufgeht. Doch der Mediziner Hans Rosling (1948-2017) hat erforscht, dass es sich genau anders herum verhält und sich mit dem Einsatz für Bildung, Gleichberechtigung und faire Arbeit wirklich etwas verändern lässt.

       
   

Katharina Nocun, Pia Lamberty: "Fake Facts - wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen"

Aufgeklärte Skeptiker wollen ihre Thesen beweisen. Verschwörungsgläubige hingegen nehmen ihre Theorien als gegebene Wahrheit: Dabei geht es ihnen nicht um Welterklärung, sondern um die Diffamierung bestimmter Gruppen wie Juden, Muslime, Politiker, Journalisten, Flüchtlinge oder Klimaaktivisten.

       
   

Karoline Kuhla: "Fake News"

Sind "Fake News" wirklich etwas Neues? Wie lassen sich "Fake News" und seriöse Nachrichten voneinander unterscheiden? Das Buch erklärt ein modernes Medienphänomen, sowie seine Geschichte und verschiedene Hintergründe zum Thema. Ab 13.

       
   

Patrick Gensing: "Fakten gegen Fake News oder Der Kampf um die Demokratie"

Was sind Fake News? Wie entstehen sie und wie gefährlich sind sie für Demokratie und Meinungsfreiheit? Engagierte, faktenbasierte Bestandsaufnahme, die wichtige Denkanstöße für eine fundierte Auseinandersetzung liefert.

       
   

Sebastian Wiese, Nina Horaczek: "Informiert euch! . wie du auf dem Laufenden bleibst, ohne manipuliert zu werden"

In 26 Kapiteln informieren die Autoren in diesem Jugendsachbuch fundiert und ausführlich über die Aufgabe der Medien in einer Demokratie, die Bedeutung der Presse- und Meinungsfreiheit sowie die Gefahren, durch "Fake News", "Cybermobbing" und "Big Data" für Demokratie und Meinungsbildung.

       
   

Thomas Feibel: "Mach deinen Medienführerschein"

Zweiteiliger Führer durch die Welt der Medien, der im ersten Teil kompakt und unterhaltsam in die Grundlagen von Internet und sozialen Medien einführt und im zweiten Teil in 115 Testfragen und Rätseln das Verständnis überprüft und dadurch noch vertieft. Incl. Medienführerschein als Urkunde.

       
   

Manfred Theisen: "Nachgefragt: Medienkompetenz in Zeiten von Fake News"

Welche Medien sind im Zeitalter von Google, Instagram und Facebook noch relevant? Wie kann man sie kompetent nutzen? Gab es Fake News auch schon früher? Wo kann man Hilfe bei Cybermobbing finden? Jugendliche ab 12 Jahren finden hier Antworten.

       
   

Mads Vestergaard, Vincent F. Hendricks: "Postfaktisch - die neue Wirklichkeit in Zeiten von Bullshit, Fake News und Verschwörungstheorien"

Der Begriff vom "Postfaktischen" macht die Runde; aber nicht nur als modisches Schlagwort, sondern als Beschreibung der Veränderungen in der Medienlandschaft, als explizite politische Desinformationstrategie und als Bedrohung von Meinungs- und Entscheidungsprozessen in demokratischen Systemen.

       
   

Alexandra Bleyer: "Propaganda. 100 Seiten"

Propaganda ist kein altes Phänomen, sondern unter neuen Bezeichnungen (Fake News, Alternative Fakten, Framing, ...) in einer radikal veränderten Kommunikationskultur (Social Media) hoch aktuell. Wer Tricks und Strategien der Propaganda kennt, kann die echten Motive der Absender durchschauen.

       
   

Patrick Stegemann, Sören Musyal: "Die rechte Mobilmachung - wie radikale Netzaktivisten die Demokratie angreifen"

Immer mehr rechte Influencer betrachten es als ihre Mission durch emotionalisierte Botschaften in die Mitte der Gesellschaft zu wirken und haben breite Netzwerke hinter sich. Es geht um den systematisch organisierten Hass im Netz, der nicht dort bleibt, sondern zu realen Gewalttaten führt.

       
   

Sarah Welk: "Tagesschau & Co. - wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen"

Was sind Nachrichten? Wie entsteht eine Nachrichtensendung? Wer entscheidet, welche Nachricht es in eine Sendung schafft? Warum wird über manche Ereignisse nicht berichtet? Wer verhindert, dass Falschmeldungen über den Sender gehen? Hier erhalten Kinder Auskunft. Ab 10 Jahren.

       
   

Karl Hepfer: "Verschwörungstheorien - eine philosophische Kritik der Unvernunft"

Ob Mondlandung, Illuminati und 9/11, ob Bielefeld-Verschwörung oder Kennedy-Attentat - wie funktionieren Verschwörungstheorien? Karl Hepfers Analyse legt zum ersten Mal die Strukturmerkmale des Verschwörungsdenkens frei. 

       

 

 

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH