Donnerstag, 27. Juni 2019
   

Lesetreff

 

Buchbegeisterte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene treffen sich alle zwei Monate in der Bibliothek zu einem gemütlichen, lockeren Beisammensein und tauschen sich über den neuesten Lesestoff aus.

Der Lesetreff für Jugendliche findet alle zwei Monate donnerstags um 18.30 Uhr statt; der Junior-Lesetreff für Kinder von 9 bis 12 Jahren alle zwei Monate mittwochs um 16.30 Uhr.

Im Lesetreff-Blog halten wir euch über alles Wichtige rund um die beiden Lesetreffs auf dem Laufenden: Termine, Leseempfehlungen, Rezensionen und mehr.
 

     
    Ihr schreibt selbst Texte? Vielleicht Kurzgeschichten oder auch Gedichte? Schickt uns doch eine Kostprobe eures Könnens, und wir veröffentlichen sie hier in unserem Blog Junge Autoren.

 

Termine


 
   
  • Der nächste Lesetreff für Jugendliche und junge Erwachsene findet statt am Donnerstag, 13. Juni.
  • Der nächste Junior-Lesetreff für Kinder von 9 bis 12 Jahren findet statt am Mittwoch, 29. Mai.
     
     

 

Lesetreff-Blog

Zawheas Tipp: "Monsters of Verity" von Victoria Schwab

„Sunai, Sunai, schwarze Augen, ihr Lied wird dir die Seele rauben...“
Der Jugendroman spielt in einer nahen Zukunft in Amerika. Es gibt keine Bundestaaten oder Städte mehr. Alles wurde unter sechs Territorien aufgeteilt, in deren Zentrum sich Mega-Cities befinden. Verity ist einer dieser Städte und hat ein großes Problem, dort gibt es Monster. Ein Monster entsteht immer dann und dort, wo viel Gewalt und Zorn, Hass ausgelebt werden. Diese Monster sind wie ein Kosmisches Karma und töten ihrerseits wieder Menschen. Erschwerend kommt hinzu, dass vor sechs Jahren ein schwerer Bürgerkrieg die Stadt Verity in zwei Teile zerrissen hat. Der eine wird von Harker geführt, der nichts mehr schätzt als Geld und Macht und sich deswegen mit einigen der Monster verbündet hat. Flynn setzt dagegen auf militärische Stärke und jagt Nacht für Nacht die Monster und die verlorenen Seelen.
Sowohl Flynn als auch Harper haben Kinder. Harper hat eine Tochter Kate, die sich nichts sehnlicher wünscht als dass sie nach Verity zurückkehren darf und vom Vater akzeptiert wird. Flynns adoptierter Sohn August ist nicht einmal ein Mensch, sondern gehört zu den Monstern. Äußerlich ist er aber kaum von einem Menschen zu unterscheiden. Der Innere Kampf, den er mit sich selber führt, macht ihn wohl menschlicher als manch anderen. Auch er wünscht sich nichts sehnlicher als die Anerkennung seines Vaters und den Frieden in Verity. Das Buch fängt an, als August angestachelt wird, sich an Kates Fersen zu heften. Doch das Zusammentreffen beider Jugendlicher löst einen Strudel ungeahnter Ereignisse aus. Aber wem kann man in einer Welt aus Lügnern, Verrätern und Monstern trauen?
Ein durch und durch faszinierenden Roman. Vor allem die Idee mit den Monstern hat mich beeindruckt. Wenn jeder Gewaltakt, jeder Mord Monster erschaffen würde, die uns fressen wollen, was würden wir tun? Würden wir aufstehen und dagegen kämpfen? Oder versuchen, die Sache zu vertuschen?
Ich hab ein bisschen gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen, aber es hat sich gelohnt - und wie!!! Nach der Hälfte des Buchs konnte ich es nicht mehr aus den Fingern legen. Ich hatte wirklich viel, viel Freude hiermit. Aber wie ihr wisst, lese ich einfach gerne düstere und dunkle Geschichten… 

 

 


»zum Buch

 

 

 

Total: 0 Kommentare

Junge Autoren

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH