Cover von Vierunddreißigster September wird in neuem Tab geöffnet

Vierunddreißigster September

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Klüssendorf, Angelika (Verfasser)
Verfasserangabe: Angelika Klüssendorf
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: [2021]
Verlag: München, Piper
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Klue Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 18.02.2022

Inhalt

Ein Dorf in Ostdeutschland: Walter, ein zorniger Mann, erschlagen in der Silvesternacht von Hilde, der eigenen Frau. Nur kurz vor seinem Ende war er plötzlich sanft und ihr zugewandt. Dann ein Friedhof: Die Toten studieren die Lebenden. Walter wird zum Chronisten, sieht sich dazu verdammt, die Schicksale im Dorf festzuhalten. Und er fragt nach dem Warum. Was war der Grund für Hildes Tat? Geschah es aus Hass oder aus Barmherzigkeit?
„Vierunddreißigster September“ wird zum Dorfroman einer anderen, neuen Art, er kommt den Menschen schmerzend nah. Aus Angelika Klüssendorfs Sprache strahlt eine mitreißende Kraft, sie ist präzise und voll tiefschwarzer Komik. Ein hintersinniges Meisterwerk über eine Zeit der Wut, Melancholie und Zärtlichkeit.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Klüssendorf, Angelika (Verfasser)
Verfasserangabe: Angelika Klüssendorf
Jahr: [2021]
Verlag: München, Piper
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Literatur, Gesellschaft, Zeitgeschichte, Neu - November 2021
ISBN: 978-3-492-05990-9
Beschreibung: 216 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Vierunddreißigster September