Cover von Melancholie wird in neuem Tab geöffnet

Melancholie

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fosse, Jon
Verfasserangabe: Jon Fosse
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2001
Verlag: Berlin, Kindler
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Fos Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Die tragische Lebensgeschichte des norwegischen Landschaftsmalers Lars Hertevig (1830-1902) hat Jon Fosse zum Thema seines Romans gemacht. Teils aus der Sicht des Künstlers, teils aus der Sicht einer seiner Schwestern schildert der Autor den Leidensweg seines Helden zwischen Genie und Wahnsinn. Von Geburt an ein menschenscheuer Sonderling, erhält Hertevig, der Sohn eines mittellosen Quäkers, durch seine außerordentliche Begabung die Möglichkeit, an der Düsseldorfer Kunstakademie Malerei zu studieren. Doch die unglückliche Liebe zur minderjährigen Tochter seiner Vermieterin wirft den psychisch labilen Mann völlig aus der Bahn und er wird, zurück in Norwegen, in die Psychiatrie eingeliefert. Ihm bleiben noch einige Jahre als Holzsäger in seinem Heimatort, er beschließt sein Leben völlig verwahrlost in einem Armenhaus. Eindringlich in langen, hastigen Sätzen voll endloser Wiederholungen verdeutlicht Jon Fosse, die sich ins unerträglich steigernden Zwangsvorstellungen seines Helden. Der 1. auf deutsch vorliegende Roman des Norwegers. Ein außergewöhnliches Buch.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fosse, Jon
Verfasserangabe: Jon Fosse
Jahr: 2001
Verlag: Berlin, Kindler
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Biografie
ISBN: 3-463-40398-6
Beschreibung: 444 S.
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Melancholia
Fußnote: Aus dem Norweg. übers.