Cover von Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung wird in neuem Tab geöffnet

Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Claudel, Philippe
Verfasserangabe: Philippe Claudel
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2006
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Kindler
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Cla Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 23.12.2022

Inhalt

Nachdem Monsieur Linh bei einem Bombenangriff bis auf seine kleine Enkelin alle Angehörigen verloren hat, beginnt für den alten Mann fern seiner Heimat ein neues Leben, das vor allem darin besteht, sich um seine Enkeltochter zu kümmern. Da er die Sprache nicht beherrscht, dauert es lange bis er es wagt, das Heim zu verlassen. Er begegnet Monsieur Bark, einem dicken alten Mann, der mit ihm redet, obwohl ihm klar ist, dass der andere ihn nicht versteht. Nach und nach freunden sich die beiden an, das Treffen wird zur lieben Gewohnheit. Da wird von einem Tag auf den anderen Monsieur Linh in ein anderes Heim am Stadtrand verlegt. Umgeben von alten, hilflosen Menschen und eingesperrt hinter hohen Mauern, gelingt ihm dennoch die Flucht. Doch wie soll er im Gewirr der Straßen seinen Freund finden? Philippe Claudel, der mit "Die grauen Seelen" (BA 11/04) auf sich aufmerksam machte (vgl. a. "An meine Tochter" in dieser Nr.), gelingt auch hier ein menschlich bewegender, einfühlsamer und sprachlich vorzüglicher Roman (s.a. das Hörbuch in dieser Nr.) um das Schicksal von Menschen, denen der Krieg alles genommen hat.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Claudel, Philippe
Verfasserangabe: Philippe Claudel
Jahr: 2006
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Kindler
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Gesellschaft
ISBN: 3-463-40498-2
Beschreibung: 126 S.
Schlagwörter: Asiaten, Belletristische Darstellung, Bewusstseinsstörung , Flüchtling, Frankreich, Großvater, Emigrant <Flüchtling>, Fiktionale Darstellung, Flüchtlinge
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: La petit fille de Monsieur Linh <dt.>
Fußnote: Aus dem Franz. übers.