Cover von Der europäische Traum wird in neuem Tab geöffnet

Der europäische Traum

vier Lehren aus der Geschichte
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Assmann, Aleida (Verfasser)
Verfasserangabe: Aleida Assmann
Medienkennzeichen: Sachbuch
Jahr: 2018
Verlag: München, C.H. Beck
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Gesellschaft / Weltpolitik Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Das Symbol der EU ist der Sternenkreis. Lange Zeit haben wir dieses Motiv im Rahmen der offiziellen Rhetorik der EU als Symbol für die ‚Einheit in der Vielfalt’ gesehen. Heute müssen wir uns jedoch mit größerem Ernst fragen: Was hält die Sterne noch zusammen und davon ab, auseinanderzufallen? Besitzt Europa ein Leitbild? In Analogie zum ‚amerikanischen Traum’ entfaltet Aleida Assmann in diesem Buch den ‚europäischen Traum’ und meint damit vier Lehren, die die Europäer aus der Geschichte gezogen haben. Sie machen das offene Projekt Europa aus. Ob es eine Zukunft hat oder nicht, hängt deshalb nicht zuletzt davon ab, ob diese Lehren weiterhin als eine gemeinsame Grundorientierung anerkannt und umgesetzt werden.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Assmann, Aleida (Verfasser)
Verfasserangabe: Aleida Assmann
Jahr: 2018
Verlag: München, C.H. Beck
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Gesellschaft / Weltpolitik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-406-73380-2
Beschreibung: Originalausgabe, 2. Auflage, 208 Seiten
Schlagwörter: Europa, Friedenssicherung, Kollektives Gedächtnis, Menschenrechtspolitik, Rechtsstaatsprinzip, Erinnerungskultur, Gedächtniskultur, Kollektive Erinnerung, Kulturelles Gedächtnis, Rechtsstaatlichkeit
Suche nach dieser Beteiligten Person