Cover von Schlachtfeldarchäologie wird in neuem Tab geöffnet

Schlachtfeldarchäologie

auf den Spuren des Krieges
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Brock, Thomas; Homann, Arne
Verfasserangabe: Thomas Brock und Arne Homann
Medienkennzeichen: Sachbuch
Jahr: 2011
Verlag: Stuttgart, Theiss
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Geschichte / Archäologie Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 13.10.2022

Inhalt

Unzählige Menschen starben von der Steinzeit bis zum Zweiten Weltkrieg in gewaltsamen Konflikten. Wo Speere und Pfeile Körper durchbohrten oder Granaten explodierten, ist heute nichts mehr vom Kampfgeschehen zu erahnen. Vor etwa einem Jahrzehnt begannen Archäologen auch in Deutschland, Schlachtfelder wie Kalkriese oder das Massengrab von Talheim zu untersuchen und die katastrophalen Ereignisse zu rekonstruieren. Neue Erkenntnisse, gewonnen durch sorgfältige Ausgrabungen, verleihen den nackten Zahlen über Feldzüge schreckliche Bedeutung – jenseits von Strategie, Ideologie und Machtgier – und zwingen nicht selten, unser durch Schriftquellen geprägtes Bild zu revidieren.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Brock, Thomas; Homann, Arne
Verfasserangabe: Thomas Brock und Arne Homann
Jahr: 2011
Verlag: Stuttgart, Theiss
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Geschichte / Archäologie
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8062-2529-7
Beschreibung: 112 S. : Ill., Kt.
Schlagwörter: Ausgrabung, Deutschland, Dreißigjähriger Krieg, Geschichte, Napoleonische Kriege, Schlacht, Varusschlacht, 30-jähriger Krieg, Archäologische Grabung, BRD <1990->, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Grabung, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Hermanns-Schlacht, Krieg <1618-1648>, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Teutoburger Wald / Schlacht
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Literaturverz. S. 103 - 108