Cover von Die fünfte Frau wird in neuem Tab geöffnet

Die fünfte Frau

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mankell, Henning
Verfasserangabe: Henning Mankell
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2005
Verlag: München, Süddeutsche Zeitung
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Krimi Man Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Als der frisch aus dem Urlaub ins schwedische Ystad zurückgekehrte Kommissar Kurt Wallander von einem Einbruch in einen Blumenladen hört, denkt er zunächst an eine Bagatelle. Gösta Runfelt, der Besitzer, soll auf einer Reise in Afrika sein, der Fall ist nicht wirklich dringend. Zumal kurze Zeit später der Dichter Holger Eriksson tot aufgefunden wird, aufgespießt auf neun Bambusstangen. Wallander und seine Kollegen gehen Erikssons Verbindungen zur Fremdenlegion nach und vermuten einen Ritualmord. Doch bei ihren Nachforschungen kommen sie nicht weiter.
Da taucht mit einem Mal die Leiche des Blumenhändlers Runfelt auf. Auch er wurde auf bestialische Weise ermordet: Völlig ausgezehrt und beinahe nackt findet ihn ein Jogger an einen Baum gefesselt. Angst macht sich breit in der kleinen Stadt, und die Bevölkerung stellt Bürgerwehren auf. Doch auch das hilft nicht, denn schon bald wird eine dritte Leiche gefunden. Stehen die Morde in einem Zusammenhang? Und wenn ja, warum geht der Mörder stets mit bestialischer Gewalt vor? Wallander kämpft gegen die Zeit, denn die Mordserie droht sich fortzusetzen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mankell, Henning
Verfasserangabe: Henning Mankell
Jahr: 2005
Verlag: München, Süddeutsche Zeitung
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba, Krimi
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Krimi
ISBN: 3-86615-226-4
Beschreibung: 563 S.
Suche nach dieser Beteiligten Person