Sonntag, 24. Januar 2021
   

Roman

 

Géraldine Dalban-Moreynas: "An Liebe stirbst du nicht"

Paris. An einem Novembersonntag begegnen sich die beiden zum ersten Mal am bogenförmigen Eingangstor. Es regnet. Als er den Hof betritt, bleibt ihr Herz stehen. Als sie auf ihn zukommt, bringt er kein Wort heraus. Später stellen sie gemeinsam fest, dass das der Moment war, in dem alles begann. - Ein beeindruckender, unvergesslicher Debütroman, der einem den Atem nimmt; spannend bis zur letzten Seite - unerwartet, modern und voller Leidenschaft.








 

     
Géraldine Dalban-Moreynas war Journalistin, bevor sie 2006 die Leitung Kommunikation des französischen Ministeriums für Gesellschatlichen Zusammenhalt und Parität übernahm. 2008 gründete sie ihre eigene Kommunikations- und PR-Agentur, die sie 2018 wieder schloss, um sich in ein neues Abenteuer zu stürzen: die Inneneinrichtung. Sie gründete M.conceptstore und eröffnete eine Boutique in Paris. »An Liebe stirbt man nicht« ist ihr -erster Roman und wurde mit dem Prix du Premier Roman 2019 ausgezeichnet.
(Quelle: Nagel & Kimche)
 

»Die ewig alte Geschichte? Mann verspricht, ich verlasse meine Frau, aber nichts passiert?  … selten wurde sie so grandios, so anders und neu erzählt. So nervenaufreibend, liebevoll, erotisch, federleicht und abgründig tief. …«
Christine Westermann, WDR 19.11.2020

 »Lebendig, musisch und pointiert geschrieben, verschlingt man diesen Debütroman und wünscht sich wie bei einer Umarmung, dass er nie aufhört. Ein kleines Juwel.«
T. M. Télé 2 semaines


 

     

Sachbuch

 

"Das große Gesundheitsbuch - Innere Medizin"

Doc Esser ist anders, sieht anders aus. Er redet wie einer von uns. Er versteckt sich nicht hinter seinem weißen Kittel. Vielleicht erklärt das einen Teil seiner Beliebtheit beim Fernsehpublikum, wenn er in zahlreichen Sendungen im TV oder im Radio über Gesundheitsthemen spricht und verständlich erklärt, was wirklich hilft. Mit diesem Buch liefert der beliebte Oberarzt, vierfache Familienvater und ehemals erfolgreiche Rockmusiker ein echtes Standardwerk über innere Erkrankungen einerseits und die Grundprinzipien eines gesunden Lebens andererseits.Doc Esser gibt als Facharzt für Innere Medizin, Lungenheilkunde und Herzerkrankungen im Buch in gewohnt entspannter Weise gut verständliche Antworten auf alle drängenden Fragen.
 

      
Dr. Heinz-Wilhelm Esser, bekannt als Doc Esser, ist leitender Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Kardiologie und Notfallmedizin. Er ist leitender Oberarzt der pneumologischen Abteilung in einem Remscheider Krankenhaus. Seit 2015 ist er der „Arzt für den Westen“ im WDR-Fernsehen mit der wöchentlichen Sendung „Doc Esser - der Gesundheitscheck“. Außerdem kennt man ihn als Experten für aktuelle Gesundheitsthemen in der WDR-Sendung „Servicezeit“. Der passionierte Musiker betreibt zudem im Herzen von Köln ein Tonstudio.
(Quelle: Becker Joest Volk Verlag)
 

»Auf 360 Seiten nimmt Esser seine Leser mit auf eine Reise in den Körper. Er erklärt die Zusammenhänge, führt Studien an und gibt eigens erprobte Tipps aus dem Hausmittelschrank.«
RP Online Sept 2020

»Sachlich präzise, unterhaltsam und unterschiedlich ausführlich informiert [Heinz-Wilhelm Esser] über Krankheiten an Atemwegen, Herz, Darm sowie über Allergien, Schlaf, Burnout, Stress, Alkohol und damit über die wichtigsten Teilgebiete der Inneren Medizin.«
Margret Becker, ekz Bibliotheksservice

 

     

Ältere Beiträge

Fiona Mozley: "Elmet"


Der Faustkämpfer John zieht mit seinen heranwachsenden Kindern Cathy und Danny als Selbstversorger und Schulverweigerer in das einstige frühmittelalterliche nordenglische Königreich Elmet - ein karges, aber freies Leben in Yorkshires Natur, bis es Ärger mit dem Landbesitzer gibt ...

Luca Di Fulvio: "Es war einmal in Italien"


Italien, 1870. Mithilfe von Freiheitskämpfern soll ein Nationalstaat mit der Hauptstadt Rom entstehen, das sich aber im Besitz der Kirche befindet. In dieser unruhigen Zeit kreuzen sich schicksalhaft die Wege des Fotografen Pietro, des Zirkusmädchens Marta und der Contessa Silvia ...

Oliver Rathkolb: "Schirach"


Üppig illustrierte Biografie des Reichsjugendführers und ab 1940 Wiener Gauleiters und Reichsstatthalters Baldur von Schirach.

Monika Gruber, Andreas Hock: "Und erlöse uns von den Blöden"


Kabarettistin Monika Gruber und Autor Andreas Hock gehen dem kollektiven Wahnsinn auf den Grund, der die Menschen hierzulande erfasst zu haben scheint. Ihr Resümee: Der Egoismus und die Ignoranz einiger Weniger heizen die Stimmung auf. Dagegen helfen nur Selbstironie und ganz schwarzer Humor ...

Ulrike Draesner: "Schwitters"


Die Romanbiografie des Künstlers Kurt Schwitters (1887-1948) ist selbst ein Kunstwerk. Betörend sprachzaubernd, spielerisch versponnen erfühlt die Autorin sein Erleben in Zuständen, in Umständen, die sich zur Lebensgeschichte aus dem Ich heraus verdichten.

Volker Kutscher: "Olympia - Der achte Rath-Roman"


Berlin, Sommer 1936. Mord im Olympischen Dorf - Oberkommissar Rath ermittelt verdeckt während der Olympischen Spiele. Während ein Verdächtiger brutal von der SS verhört wird, geschieht ein 2. Verbrechen. Rath ahnt nicht, dass auch sein eigenes Todesurteil längst gefällt ist ... Gereon Raths 8. Fall.

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH