Freitag, 19. Juli 2019
   

Roman

 

Colson Whitehead: "Die Nickel Boys"

Florida, Anfang der sechziger Jahre. Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im schwarzen Ghetto von Tallahassee und ist ein Bewunderer Martin Luther Kings. Als er einen Platz am College bekommt, scheint sein Traum von gesellschaftlicher Veränderung in Erfüllung zu gehen. Doch durch einen Zufall gerät er in ein gestohlenes Auto und wird ohne gerechtes Verfahren in die Besserungsanstalt Nickel Academy gesperrt. Dort werden die Jungen missbraucht, gepeinigt und ausgenutzt. Erneut bringt Whitehead den tief verwurzelten Rassismus und das nicht enden wollende Trauma der amerikanischen Geschichte zutage. Sein neuer Roman, der auf einer wahren Geschichte beruht, ist ein Schrei gegen die Ungerechtigkeit.




 

 
Colson Whitehead, 1969 in New York geboren, studierte an der Harvard University und arbeitete für die New York Times, Harper's und Granta. Whitehead erhielt den Whiting Writers Award (2000) und den Young Lion’s Fiction Award (2002) und war Stipendiat der MacArthur „Genius“ Fellowship. Für seinen Roman Underground Railroad wurde er mit dem National Book Award 2016 und dem Pulitzer-Preis 2017 ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen bisher John Henry Days (Roman, 2004), Der Koloß von New York (2005), Apex (Roman, 2007), Der letzte Sommer auf Long Island (Roman, 2011), Zone One (Roman, 2014) und Underground Railroad (Roman, 2017). Im Sommer 2019 folgt Die Nickel Boys (Roman). Der Autor lebt in Brooklyn.
(Quelle: Hanser)
 

»Wenn häufig missbräuchlich benutzte Floskeln wie 'eindringlich', 'bestürzend' oder 'ergreifen' auf ein Buch zutreffen, dann auf Whiteheads von der ersten bis zur letzten Seite spannend, glänzend und vom Schriftsteller Henning Ahrens auch ausgezeichnet übersetzten Roman.«
Christoph Schröder, Deutschlandfunk Büchermarkt

»In Zeiten, in denen der liberale Rechtsstaat weltweit unter Beschuss gerät, kann man 'Die Nickel Boys' als Parabel darüber lesen, was es bedeutet, wenn Menschen das Recht, Rechte zu haben, abgesprochen wird.«
Martina Mescher, Der Freitag

»Literarisch beglückend.«
Verena Lueken, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung


 


 
   

Sachbuch






 
 


Sie wollen privat oder im Beruf Flyer, Broschüren, Plakate oder eine komplette Geschäftsausstattung gestalten, wissen aber nicht, wie? Dann wird Ihnen dieses Buch eine große Hilfe sein. Logos und Werbemittel werden hier Schritt für Schritt aufgebaut und dabei grundlegende Gestaltungsregeln eingehalten, ohne dass Sie tief in die Theorie einsteigen müssen. Am Beispiel sehen Sie, wie es geht, und können sich die besten Ideen einfach abschauen. Ein Buch für jeden, der gestalterische Aufgaben wahrnehmen muss oder will – mit zahlreichen Beispielen und Tipps vom Profi. Das Buch ist softwareunabhängig verwendbar.

Attraktive Auftritte für Unternehmen, Selbstständige, Vereine
Gestalten wie ein Profi!
Rezepte, Tricks und Kniffe

     
Claudia Korthaus ist mit Leib und Seele Gestalterin: Seit ihrer Ausbildung zur Schriftsetzerin arbeitet sie in verschiedenen Bereichen rund um das Thema Gestaltung. Seit 1994 unterrichtet sie in der Druckvorstufe und arbeitet als Promoterin für verschiedene Software-Firmen. Sie arbeitete als Redakteurin und Autorin für Fachzeitschriften, hat bereits Bücher zum Thema Gestaltung und Design veröffentlicht und lehrt an der Hochschule der populären Künste FH (Berlin). Aktuelle Informationen zur Autorin finden Sie unter typostil.de.
(Quelle: Rheinwerk-Verlag)
 

 

Start    |    Mediensuche    |    Termine    |    Kinder & Jugendliche    |    Schulen & Kitas    |    Info/Kontakt    |    Datenschutz    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH